Kuchen als Geschenk verpackt

Kuchen als Geschenk verpackt

Kennt Ihr das auch? Die Geschenke habt ihr zusammen, aber das kleine persönliche Etwas fehlt noch. Wir backen in letzter Zeit gerne unseren Freunden jegliche Art von Küchlein. Einfach weil sie die gerne essen, sie schnell und einfach zu backen sind, und es eine süße Überraschung ist, bei der sich alle freuen.

Doch in der Backform sieht das meist nicht so schön aus, und die möchten wir natürlich auch nicht mit verschenken. Darum haben wir uns ein paar einfache und schöne Alternativen ausgedacht, womit ihr eure Küchenutensilien beim Verschenken behalten und trotzdem ein schönes Geschenk zaubern könnt.


 Das braucht ihr

  • Backpapier

 Je nach Gestaltungswunsch

  • Bast
  • Strick
  • Geschenkpapier
  • Stoffe
  • Sticker
  • Anstecknadeln

So geht’s

Neben der Backform braucht ihr immer Backpapier, weil sich der Kuchen so ganz einfach aus der Form herausheben lässt. Damit erspart ihr euch eine krümelige Schweinerei oder sogar, dass der Kuchen im schlimmsten Fall zerfällt. Anschließend sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Mit einem Schleifenband aus Bast oder Strick kann man den Kuchen von außen noch aufhübschen. Schön sind auch Stoffreste als Geschenkpapierersatz, ebenfalls mit einem farblich abgestimmten Schleifenband verziert.

 

Kreatives Verschenken wünschen Euch Nadja und Teresa.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

One comment

Schreibe einen Kommentar