Schmuckpinnwand

DSC_0271600 4

Beim Ausmisten ist mir meine alte Pinnwand aus Jugendzeiten in die Hände gefallen. Schon fast in der „to give“ Box gelandet, hatte ich dann doch eine super Idee für eine weitere Verwendung. Wie die meisten Frauen liebe auch ich Schmuck. Da mein Schmucksortiment mittlerweile so groß ist, dass ich einen Laden eröffnen könnte, sind meine Schmuckkästchen und Schatullen unpraktisch geworden. Hier kam mir die Idee mit der Pinnwand.

Eine einfache Bastelidee mit der Ihr Euren Schmuck in Szene setzen und die Lieblingsstücke ohne suchen schnell findet. Hier die Anleitung für Euch…


Materialien

  • Pinnwand
  • Schnur
  • Spitze
  • Tacker
  • Schere

So geht’s

  1. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr die Pinnwand im Hoch- oder Querformat haben wollt, ich habe mich für das Hochformat entschieden.
  2. Die Schnur einmal um die Pinnwand legen, hinten festknoten und abschneiden.
  3. Mit dem Tacker jeweils am Rahmen auf der Rückseite festtackern.
  4. Die Spitze habe ich jeweils oben und unten auch am Rahmen auf der Rückseite festgetackert.
  5. Das Tolle bei der Pinnwand ist, dass man die Stecker einfach draufpinnen kann.
  6. Die Hängeohrringe lassen sich einerseits auf der Schnur aufhängen und andererseits in den Löchern der Spitze.

Die Spitze hatte ich auf dem Flohmarkt geschenkt bekommen, aber Ihr könnt auch mal in Charity- oder Second-Hand-Shops schauen. Dort gibt es sowas auch häufig.

DSC_0270599

Viel Spaß beim Nachbasteln und Recyceln wünschen Nadja und Teresa.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

Schreibe einen Kommentar