Für vorweihnachtliche Stimmung: Adventskalender

Adventskalender

Vorfreude ist die schönste Freude! Wir finden, das trifft auf jeden Fall zu – und das ganz besonders in der Advents- und Weihnachtszeit. Als wir klein waren, sind wir jeden Morgen ganz gespannt zu unseren Adventskalendern geflitzt und angesichts der vielen kleinen Überraschungen, die dort auf uns gewartet haben, konnten wir den nächsten Tag kaum abwarten, an dem wir ein neues Säckchen öffnen durften.

Meine Mama und meine Patentante haben mir meinen ersten Adventskalender selbst genäht und dann jedes Jahr wieder neu befüllt. Und das auch heute noch, denn ich kann euch sagen, ich liebe Adventskalender immer noch genauso sehr wie als kleiner Stöpsel! Es ist einfach schön, mit einer lieben Kleinigkeit in den Tag zu starten oder sich das Öffnen des Türchens oder Päckchens bis zum Feierabend aufzuheben und sich damit zu belohnen. Und gerade weil ich Adventskalender so toll finde, verschenke ich sie super gerne an liebe Freunde und die Familie. Schon das Basteln macht einfach Spaß und versetzt mich auch im Unitrubel in adventliche Stimmung.

Adventskalender

Nachdem ich mich im letzten Jahr kreativ an einem Pacman-Kalender und einer Version aus Kaffeebechern ausgetobt habe, gibt es in diesem Jahr wieder ganz klassisch kleine Päckchen. Das Schöne an einem Adventskalender ist ja, dass er einen über die Adventszeit täglich begleitet – deshalb habe ich in diesem Jahr zu jedem Päckchen einen kleinen Wunsch für den Tag aufgeschrieben.


Was ihr braucht

  • Geschenkpapier
  • Deko
  • Geschenkband
  • Viel Klebestreifen
  • Kreative Ideen für den Inhalt

Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt – bei der Verpackung habe ich dieses Jahr auf braunes Packpapier gesetzt, das ich mit buntem Geschenkpapier oder ausgeschnittenen Bäumen und Sternen aus rotem Papier verziert habe. Passend dazu habe ich auch weihnachtliche Aufkleber gefunden, die gleich mit verbastelt wurden.

Für eine ganz besonders liebe Freundin habe ich einen Tee-Adventskalender (für eine kleine Pause jeden Tag) gebastelt und passend dazu für jeden Tag einen schönen oder lustigen Spruch gesucht.

Adventskalender

Statt die Kalender an eine Leine zum Aufhängen zu binden, habe ich sie in selbstgenähten Geschenkbeuteln verpackt und den Teekalender in einem Häkelkörbchen angeordnet. Das ist mal etwas anderes…

Adventskalender

Und was den Inhalt anbelangt, der wahrscheinlich am meisten Kopfzerbrechen bereitet – für den Fall, dass die Empfänger der Kalender mitlesen, verrate ich nicht, was ich verpackt habe – man bekommt viele Kleinigkeiten doch schneller zusammen, als man denkt. Und es muss ja nicht immer Schokolade sein 😉 Ein paar herzhafte Dinge haben hier auch ihren Platz gefunden genauso wie die ersten selbstgebackenen Plätzchen und der ein oder andere Gutschein für gemeinsame Unternehmungen … Wer Lust hat, kann aus normalen Teefiltern ein kleines Teeherz nähen und dieses zum Beispiel mit Glühweingewürz füllen.

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit, in der ihr auch ein paar Momente Ruhe und Entspannung finden und die Vorfreude genießen könnt 🙂

Eure Teresa und Nadja

P.S. Da wir immer auf der Suche nach neuen Ideen und Inspiration sind, freuen wir uns, wenn ihr uns Bilder von euren Adventskalendern schickt oder per Facebook zukommen lasst 🙂

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

2 comments

  1. Kirsten says:

    Da sind tolle Ideen dabei bei euch! Ich habe auch gestern den Adventskalender für meinen Freund fertig gemacht, da ich nicht besonders bastelbegabt bin, habe ich auch kleine Päckchen gepackt und sie in einen großen Karton getan, den ich schön weihnachtlich beklebt und gestaltet habe. Quasi eine Weihnachts-Schatzkiste 🙂

    Inhalt waren natürlich Süßigkeiten, aber auch Herzhaftes (er mag Käse total gern, daher habe ich z.B. einmal Käsegebäck rein getan oder Käsedip für Nachos). Außerdem Getränke, z.B. besondere, einzeln verpackte Teebeutel, Schokolade am Stiel zum Auflösen, ein kleines Fläschchen Sirup zum Verfeinern des Latte Macchiato, etc. Außerdem bissl Kosmetik-Kleinkram wie kleine Creme-Pröbchen, Labello, ein kleines Tütchen Badezusatz. Und ein paar „Gutscheine“, z.B. Einladung zu einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Gutschein für ein Essen nach Wunsch mit viel Käse, für gemeinsames Plätzchenbacken, etc. Ich bin ganz zufrieden mit meinem Werk und werde es heute Abend noch überreichen, freu mich schon auf die Reaktion 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    • Frau und Fräulein Kreativ says:

      Liebe Kirsten
      hab vielen Dank für deinen lieben Post! Die vielen schönen Ideen für deinen Adventskalender klingen wirklich toll – wir hoffen, dein Freund hat sich gebührend gefreut 🙂 Ein paar der Inhalten haben wir tatsächlich auch verpacke und ein paar Ideen werden wir uns für das nächste Jahr vormerken!
      Liebe Grüße von uns und euch eine schöne Adventszeit 🙂

Schreibe einen Kommentar