Pizzateig ohne Hefe

Pizza

Pizza geht immer oder? Schon beim Gedanken an den geschmolzenen Käse und den leckeren, krossen Pizzateig läuft uns das Wasser im Mund zusammen… Das Schöne ist ja, dass man unter die goldgelbe Käsedecke einfach jedes denkbare Topping packen kann – Schinken, Brokkoli, Champignons, Zwiebeln, Hackfleisch, Mais, Hühnchen mit Curry… Wenn man einmal darüber nachdenkt, könnte ich schon wieder ein großes Stück verdrücken.

Heute gibt es unser Rezept für einen leckeren, selbstgemachten Pizzateig ohne Hefe und einer schnellen und leckeren selbstangerührten Pizzasoße. Der Quark-Öl-Teig ist schon seit Teresa Pizza kennt der Standardteig in ihrer Familie. Der Teig wird schön dünn, durch den Quark fluffig und am Rand trotzdem knusprig. Und man spart sich bei großem Pizzahunger die Wartezeit auf den aufgehenden Hefeteig.


Zutaten Quark-Öl-Teig

  • Mehl
  • Backpulver
  • Quark (mit Kräuterquark wird der Teig gleich etwas würziger)
  • Ei
  • Öl
  • Milch

So geht‘s

Mischt die Zutaten in einer Schüssel und dann heißt es: ordentlich kneten! Wenn der Teig noch etwas klebt, einfach noch etwas Mehl dazugeben. Knetet so lange, bis der Teig schön glatt ist und sich von den Händen löst. Rollt ihn nun auf einem gefetteten Backblech aus und fertig ist der Boden. Darauf kommt nun eine selbstgemachte Pizzasoße (oder Ketchup für die Eiligen) und wer es würzig mag, kann auch noch Pizzagewürz darüber streuen.


Zutaten Pizzasoße

  • Eine Dose Tomaten
  • Etwas Tomatenmark
  • Olivenöl
  • Zwiebel
  • Wer mag: Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Pizzagewürz
  • Kräuter, gerne auch frisch oder aus dem Gefrierfach
  • Etwas Zucker

So geht’s

Schneidet die Zwiebeln in feine Ringe und bratet sie mit etwas Olivenöl an. Wer Lust auf Knobi hat, brät auch diesen kurz mit an. Dazu kommen Gewürze und Kräuter, anschließend die Dosentomaten und das Tomatenmark. Lasst die Pizzasoße etwas köcheln und schmeckt sie abschließend mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Zucker ab. Wer mag, kann die Masse noch kurz pürieren.

Pizza

Lasst es euch schmecken!

Eure Teresa und Nadja

Schon gewusst?
Traditionell wird der Pizzateig aus der italienischen Küche mit Hefeteig gebacken. Die heute so bekannte Variante mit Tomatensoße, Käse und Belag kommt vermutlich ursprünglich aus Neapel. Der Teigfladen – so wird vermutet – könnte seine Heimat jedoch auch in Griechenland haben. Dort wurde er als essbarer Teller verwendet. Rund um die beliebte Pizza wurden schon zahlreiche Rekorde aufgestellt: So gab es in L.A. eine Pizza mit einer stolzen Fläche von 320 cm2 (Kosten: 200 Dollar) oder eine Pizza mit 40 Metern Durchmesser und einem Gewocht von 23.250 Kilo in Rom. Die längste Pizza wurde mit 1,6 Kilometern auf der Expo in Mailand gebacken. Guten Appetit!

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.3/5]

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

One comment

Schreibe einen Kommentar