Fruchtschnitten

Fruchtschnitten

Wir wissen ja nicht, wie es auch gerade geht, aber wir verbringen in der letzten Zeit mal wieder viel zu viel Zeit in der Bibliothek über unseren Hausarbeiten. Dass man da immer mal Motivation und eine kleine Stärkung braucht, liegt auf der Hand. Zum einen brauchen wir einen Krafstoß, zum anderen sollte man einen unangenehm laut knurrenden Magen der vielen fleißigen Mitstudenten zu liebe vermeiden. 

Also haben wir uns kurzerhand ein paar Fruchtschnitten gemacht. Das geht schnell, schmeckt gut und ist eine gute Schokoladen-Alternative. Schön ist auch, dass ihr einfach euer Lieblingstrockenobst nach Lust und Laune mischen könnt. Bei uns gab es Aprikose-Cranberry aber aus Erfahrung können wir sagen, dass Beerenmix mit Mango auch super lecker schmeckt. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Zutaten

  • Getrocknete Früchte
  • Gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • Eventuell etwas Honig zum Süßen (kann auch weggelassen werden)
  • Zimt nach Geschmack
  • Ein Schluck Früchtetee oder Orangensaft
  • Oblaten (rund oder eckig)

So geht’s

Zuerst kommen die Trockenfrüchte eine Runde in die Küchenmaschine, unter den Pürierstab oder werden in liebevoller Kleinarbeit kleingeschnippelt. Große Stücke sollten dabei nicht mehr übrig bleiben, damit ihr die Masse später gut auf den Oblaten verteilen könnt. 

Mischt dann einen Schluck Tee oder Saft und etwas von den gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen dazu. Am besten geht das mit einer Gabel. Die Masse soll am Ende noch etwas kleben, aber nicht mehr nass sein. Einfach ein bisschen ausprobieren 😉 Wer mag, kann die Masse dann noch mit etwas Zimt und Honig abschmecken. Oft sind die getrockneten Früchte aber schon so süß, dass man gar keinen Honig mehr braucht.

Fruchtschnitten

Verteilt dann die Masse auf den Oblaten. Wir haben dieses Mal die Runden genommen, weil wir sie aus der Weihnachtszeit übrig hatten. Die eckigen Oblaten funktionieren aber auch super, zumal man sie danach in schöne Streifen oder Quadrate schneiden kann. Drückt die Oblaten gut fest, legt die Fruchtschnitten zwischen etwas Folie und packt zum Festdrücken ein paar Bücher oben drauf. 

Fruchtschnitten

Fertig ist die Nervennahrung! Die lässt sich übrigens auch prima verschenken 😉

Fruchtschnitten

Viel Erfolg bei all dem, was auf eurer To-Do-Liste steht, lasst euch nicht ärgern und seid produktiv! Eure Teresa und Nadja

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

Schreibe einen Kommentar