Spargelsuppe

IMAG1845

Weil diesen Freitag der letzte Spaten für die Spargelernte gestochen wird, wollen wir euch nochmal ein schmackhaftes Rezept für eine Spargelsuppe bieten. Frisch vom Markt schmeckt der Spargel besonders gut und ist zudem auch noch preiswerter. Keine Zeit gilt bei diesem schnellen Rezept übrigens nicht. Mit 20 Minuten Kochzeit, habt ihr ein frisches und frühlingshaftes Gericht in kurzer Zeit gezaubert.

Das Rezept soll wie immer für euch eine Inspiration sein, einige Zutaten auszutauschen oder eine andere Menge zu verwenden. Eine Vegane Variante gibt es von uns heute auch.


Zutaten

700 g Spargels

1,5 l Spargelsud

3 EL Butter

4 EL Mehl

200 ml Milch

50 ml Weißwein

1 Spritzer Zitrone

2 TL Muskat

1 Eigelb

Pfeffer

Salz

Schnittlauch

Für Veganer

Veganer nehmen statt der Butter einfach Pflanzenmargarine und Sojamilch, das schmeckt auch super.


So wird’s gemacht

  1. Den Spargel schälen, die Enden abschneiden.
  2. In Salzwasser und Butter die Schalen und Enden 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Während dessen die weiße Soße zubereiten
    1. Butter (oder Margarine) in einem Topf zerlaufen lassen.
    2. Das Mehl unter umrühren darüber streuen bis kleine Klumpen entstehen.
    3. Kurz warten bis diese goldbraun werden.
    4. Anschließend mit einer Kelle etwa 3 mal vom Sud abschöpfen und unter ständigem umrühren Hinzugeben.
    5. Dann mit der Milch das Gleiche wiederholen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
    6. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.
  4. Die Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Die Schalen und Enden rausfischen und den Spargel hineingeben.
  6. Ebenfalls 10-15 Minuten kochen, bis der Spargel weich ist.
  7. Anschließend die weiße Soße mit hinzugeben und den Herd ausmachen.
  8. Ein Ei trennen und das Eigelb unter schnellem Rühren hinzugeben, so dass es nicht stockt.
  9. Beim Servieren noch ein paar Schnittlauchröllchen oben drauf geben. Fertig!

Guten Appetit wünschen Nadja und Teresa.

Schon gewusst?
Die Spargelzeit endet am Johannistag. Dieser ist immer am 24. Juni. Zur Würdigung von Johannes dem Täufer wird dieser Tag jährlich von den Christen gefeiert. Für die Spargelernte ist dieser der Stichtag für die letzte Ernte. Danach wird kein Spargel mehr gestochen, vor allem, um die Äcker zu schonen.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

 

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

One comment

Schreibe einen Kommentar