Hummus in drei Variationen

Hummus

Vor Jahren habe ich in Wien auf dem Naschmarkt das erste Mal Hummus gekostet – und war begeistert! Seitdem schleiche ich nach mehreren Fehlkäufen immer etwas skeptisch um die Hummus-Becher im Supermarkt herum. Und bis auf ein paar leckere Gerichte vom Street Food Market ist noch nichts an diese leckeren orientalischen Kichererbsen-Dip vom Naschmarkt herangekommen. Höchste Zeit, es einfach mal selbst auszuprobieren!

Hummus ist nicht nur einfach lecker, sondern dank der Kichererbsen auch erstaunlich gesund. Diese Hülsenfrüchte enthalten etwa 20 Prozent Proteine, haben einen hohen Eisen- und Calciumgehalt und punkten mit ihren Ballaststoffen. 


Zutaten Grundrezept

  • 1 Glas Kichererbsen (etwa 250 g Abtropfgewicht)
  • 4 TL Tahini-Paste
  • 2 EL Olivenöl
  • Knoblauch je nach eurer Toleranzgrenze 😉
  • 3 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz
  • Je einen TL Kreuzkümmel und Paprikapulver
  • Nach Geschmack: Chili oder Pfeffer (ich habe noch ein bisschen von meiner neuen Lieblingsgewürzmischung dazugegeben)

So geht’s

Hummus

Gebt alle Zutaten in ein hohes Gefäß und püriert es gründlich. Die Konsistenz soll am Ende an Kartoffelbrei erinnern. Ist die Masse zu fest, gebt noch etwas vom Abtropfwasser der Kichererbsen dazu. Nochmal abschmecken und die Grundmischung für Hummus ist fertig.

Hummus

Dazu ein frisches Baguette oder noch besser, ein frisch aufgebackenes Fladenbrot und es kommt orientalische Abwechslung auf den Abendbrotstisch, in den Picknickkorb oder in die Snack-Kiste für den nächsten Filmabend.


Hummus mit Curry

Hummus

Unter die Grundmasse kommen hier einfach die leckeren indischen Gewürze. Je nach Menge sind die Maßangaben wieder nur als Richtlinie gedacht. Würzt einfach nach Geschmack 🙂

  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Wer mag etwas Pfeffer, Chili oder Garam Masala

Hummus


Hummus mit Tomate

Hummus

Fruchtige Tomate passt prima zu dem orientalischen Geschmack des Hummus. Für diese Variante einfach etwas Tomatenmark, rotes Pesto und / oder getrocknete Tomaten unterheben und fertig!

Hummus


Hummus mit Balsamico und Zwiebel

Hummus

Die letzte Variation (für heute zumindest) schmeckt durch das Balsamico süßlich-fruchtig und gleichzeitig schön herb. Mischt die Hummusmasse mit fein gehackten Zwiebeln oder Röstzwiebeln und schmeckt alles mit Balsamico-Essig ab. Ich hatte noch etwas Feigen-Essig zu Hause – eine sehr leckere fruchtige Kombination 🙂

Hummus


Das Fazit

Sehr sehr lecker! Es geht super schnell und lässt sich prima in jede Geschmacksrichtung abwandeln. Das wird nicht der letzte Hummusbeitrag hier sein 🙂 Ich habe da etwas von Avocado-Koriander und Feta-Olive gelesen… Habt ihr noch leckere Ideen? Dann immer her damit!

Hummus

Hummus

Hummus

Lasst es euch schmecken! Eure Teresa

[Gesamt:4    Durchschnitt: 3.3/5]

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

Schreibe einen Kommentar