Cheesecake

dsc_0246733

Weil der September voller Geburtstage ist, und heute sogar gleich zwei Personen in ein neues Lebensjahr einschreiten, nämlich Nadja’s Mama und eine Freundin von Ihr, und natürlich auch für alle die heute auch noch ihren Geburtstag feiern, haben wir symbolisch einen monströsen Cheesecake gezaubert. Dieser Cheesecake erforderte deshalb besonders viel Kreativität und Liebe – ich denke das ist uns auch gelungen. 🙂


Zutaten

Für den Boden

100 g Butterkekse

75 g Gehackte Mandeln

100 g Butter

Für die Füllung

100 g  Erdbeeren

100 g Johannisbeeren

75 g Zucker

2 Pck. Vanillezucker

100 g Schlagsahne

400 g Magerquark

200 g Frischkäse Doppelrahmstufe

6 Gelatineblätter (weiß)

3 EL Zitronensaft


So wird’s gemacht

Schritt 1

Die Kekse grob zerbröseln. Die Butter schmelzen. Gleichzeitig die gehackten Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Anschließend alle drei Zutaten gut vermengen, und die Masse gleichmäßig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen. Ungefähr 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen.

Schritt 2

In einer Schüssel einmal 5 Blätter und in einer weiteren 1 Blatt Gelatine ca. 5 Minuten einweichen. Währenddessen die Sahne steif schlagen und kühl stellen.

Schritt 3
Quark, Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft mit dem Rührgerät gut vermengen. Die 5 Blätter Gelatine ausdrücken, im Topf bei schwacher Hitze auflösen und die Quark- Frischkäse-Masse gleichmäßig einrühren. Danach die Sahne vorsichtig unterheben und die Masse auf den Boden streichen. Wieder ungefähr 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 4

Die Früchte fein pürieren.  Das 1 Blatt Gelatine ausdrücken, im Topf Auflösen und das Früchtepüree gleichmäßig einrühren. Püree auf die Quark-Frischkäse- Masse verteilen. Den Cheesecake im Kühlschrank zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

Kleiner Tipp: Wenn noch etwas übrig bleibt, dann am besten wieder in den Kühlschrank, damit Euch die Torte bei der Hitze nicht wegschmilzt.

Happy Birthday und einen wunderschönen sonnigen Sommertag wünschen Nadja und Teresa.

Schon gewusst?
Tiefkühlfrüchte enthalten häufig mehr Vitamine als frisches Obst aus dem Supermarkt. Denn besonders exotische Früchte haben meist schon eine lange Reise und mehrfache Umlagerung hinter sich, wodurch viele Vitamine bereits verloren gehen. Tiefkühlfrüchte werden dagegen direkt nach der Ernte schockgefrostet und somit bleiben auch die Vitamine erhalten.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

Schreibe einen Kommentar