Frau & Fräulein Kreativ auf dem Pink Shoe Day 2016

imag3144

Und schon wieder ein Jahr rum und der Pink Shoe Day in Leipzig ging unter dem Motto Gib uns Deine Schuhe gegen Brustkrebs auf dem Leipziger Augustusplatz in die vierte Runde. Natürlich wollten wir wieder mit unseren kleinen kreativen Ideen das Haus Leben e. V. bei seiner Initiative gegen Brustkrebs unterstützen.

l

Haus Leben e. V.

Der Haus Leben e.V. wurde 2012 durch eine Gruppe von Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Sozialarbeitern und Ehrenamtlichen vieler Fachrichtungen in Leipzig gegründet. Er ist eine Begegnungs- und Informationsstätte für Krebspatienten und deren Angehörige und bietet ein vielfältiges und einzigartiges Angebot. Die Betreuung der Betroffenen und deren Familien reichen von sozialrechtlicher Beratung über psychoonkologische Leistungen, Selbsthilfegruppen und verschiedenste Kursangebote wie Kochkurse, Ernährungsberatung und Kosmetikseminaren für Krebspatientinnen. Besonders liegt dem Verein das sogenannte Friesennest am Herzen. Vorstandsmitglied des Haus Leben e.V. und Mitorganisator des Pink Shoe Day, Volker Große, erklärte uns, warum: „Hier werden Kinder psychologisch betreut, deren Eltern an Krebs erkrankt sind. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit von speziell ausgebildeten Kunsttherapeuten und Psychologen – ein deutschlandweit einmaliges Angebot“.

g

Der Pink Shoe Day ist nur eines von vielen Events, mit dem der Verein auf das Thema Krebs aufmerksam machen möchte: Das Haus Leben veranstaltet weiterhin eine italienische Weihnachtsfeier buon natale, Jazzkonzerte oder andere Veranstaltungen, zum Beispiel im Darmkrebsmonat März, wie uns Herr Große erklärte. Wir durften dieses Jahr das erste Mal mit beim Pink Shoe Day dabei sein. Das Projekt liegt uns sehr am Herzen und die Teilnahme war uns besonders wichtig – nicht nur, weil uns dieses Schicksal selbst treffen kann, sondern auch, weil wir bereits selbst Erfahrung mit Krebserkrankungen in der Familie sammeln mussten. Der Pink Shoe Day findet jährlich im Oktober statt, weil dies der internationale Brustkrebsmonat ist, die Farbe pink steht international für Brustkrebs.

Was hat es mit den pinken Schuhen auf sich?

imag3154

Kaum zu glauben, aber jedes Jahr erkranken allein in Deutschland 75.000 Menschen an Brustkrebs, auch Männer sind betroffen. Jeder Schuh der auf dem Augustusplatz steht symbolisiert eines dieser Schicksale. Gleichzeitig wird auch die Dringlichkeit für das Thema deutlich.

img-20161103-wa0004

Gemeinsam gegen Brustkrebs

Auch wollten dabei helfen auf das Thema aufmerksam zu machen. Weil wir in dieser Zeit mit Uni und Beruf stark eingespannt waren, erhielten wir tatkräftige Unterstützung von einer Freundin – vielen Dank an dieser Stelle an Nina – und so schafften wir es doch noch unsere beliebten Pink Shoe Day Muffins zu backen und ein paar neue Kreationen (z. B. Butterkekse, Pink Cocnut Muffins, Pink Cherry Nut Muffins) zu zaubern.

Da uns letztes Jahr einige nach einem veganen Kuchen angesprochen hatten, gab es diesmal auch vegane Zitronenschnitten. Die Rezepte gibt es in den nächsten Wochen natürlich wieder zum selbst ausprobieren auf unserem Blog.

Der Tag und die Spendensumme

Es war wieder ein toller Tag. Ein paar bekannte und ein paar neue Gesichter mit denen wir uns austauschten, interessante, traurige und lustige Geschichten hörten. Unsere süßen Leckereien waren bereits vor dem Ende der Aktion aus, was uns natürlich sehr gefreut hat. Neben unseren kleinen Köstlichkeiten gab es auch wieder unsere Nagellack Aktion, und darüber hinaus haben wir noch kleine selbst gebastelte Sternenanhänger sowie bemalte Steine und selbstgebastelte Serviettenblumen verkauft.

Alle Ausgaben des Tages haben wir natürlich selbst getragen und alle unsere Einnahmen gingen eins zu eins an das Haus Leben e.V.

Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die am 15. Oktober zum Pink Shoe Day 2016, trotz Kälte, Wind und Regen gekommen sind und die Aktion mit ihren Spenden unterstützt haben  wir freuen uns, dass wir dank euch so

260 Euro

an das Haus Leben e. V. spenden konnten!

imag3161

Eure Nadja und Teresa.

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
RSS

Schreibe einen Kommentar